Rezension: „Ein ganz neues Leben“ – Jojo Moyes

Ein ganzes halbes Jahr war Louisa Clark mit Will Traynor zusammen. Diese Zeit hat Louisa sehr verändert: Sie ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen Träumen hat, aber sie führt auch nicht das Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Stattdessen ist sie sehr einsam und hat einen frustrierenden Job am Flughafen. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verloren hat, den man am meisten liebt? Doch eines Tages klingelt es bei Louisa an der Tür und es tut sich eine Verbindung zu Will auf, von der niemand geahnt hat.

Bei diesem Buch handelt es sich um die Fortsetzung zu Ein ganzes halbes Jahr, welches ich wirklich geliebt habe! Daher machte ich mir natürlich meine Gedanken dazu, ob eine Weiterführung der Geschichte wirklich notwendig ist. Zum Einen wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Louisa weitergeht, aber zum Anderen konnte ich mir einfach nicht vorstellen, dass das Buch an seinen genialen Vorgänger herankommen könnte. Nun muss ich allerdings sagen: Ich bin wirklich sehr, sehr positiv überrascht und auch begeistert von dem Buch! :-)

Louisa ist meiner Meinung nach eine sehr authentische Persönlichkeit. Ich zumindest konnte mich sehr gut in sie hineinfühlen und ihre Emotionen nachempfinden. Die Geschichte an sich hat mir ebenfalls gut gefallen. Sie war abwechslungsreich, lebhaft und wurde an keiner Stelle langweilig. Im Gegenteil, man konnte das Buch sehr zügig durchlesen. Das liegt auch an dem angenehmen Schreibstil der Autorin. 

Auch in diesem Buch gibt es wieder einige emotionale und traurige Passagen, bei denen man auch das eine oder andere Tränchen vergießen kann. Insgesamt kann es, was die Gefühle betrifft, zwar meiner Meinung nach nicht ganz mit Ein ganzes halbes Jahr mithalten, aber es kommt doch nah heran und hat mich vollends überzeugt. 
Ich bin wirklich froh, dass die Autorin dieses Buch geschrieben hat und wir Leser nun wissen, wie es Lou ergangen ist und wie ihr Leben weitergeht... :)

Kommentare:

  1. Hey Carina,

    Ich bin schon lange am überlegen, ob ich mir das Buch kaufen soll, weil ich auch meine Bedenken wegen der Fortsetzung hatte.
    Aber da du so positiv davon schreibst, werde ich es mir auf jeden Fall in näherer Zukunft zulegen!

    Liebe Grüße,
    Laura =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      ja also mir hat es wirklich gut gefallen, ich kanns dir empfehlen. :)

      LG Carina

      Löschen
  2. Hey Carina,

    Ich habe dich für den Liebsten Blog Award nominiert :) Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst! =) Alle Regeln findest du bei meinem Beitrag: http://nureinbuchblog.blogspot.de/2015/11/liebster-blog-award.html

    Liebste Grüße und einen schönen Sonntag noch,
    Laura♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe noch gar kein Buch dieser Autorin gelesen. Man weiß ja gar nicht, wo man anfangen soll bei den vielen Büchern die erscheinen. :/

    Toll vorgestellt. ♥liche Grüße

    Lenchen vom Testereiwahnsinn

    PS: Hast nun einen Verfolger mehr - vielleicht schaust ja auch mal bei mir vorbei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa das stimmt. :D Also ich kann dir "Ein ganzes halbes Jahr" und eben die Fortsetzung davon sehr empfehlen, außerdem "Weit weg und ganz nah". Die fand ich echt top.

      Liebe Grüße ♥ und danke! Na klar schaue ich auch bei dir vorbei :)
      Carina

      Löschen
  4. Hey, hey, das klingt aber echt gut! :) Ich mochte "Ein ganzes halbes Jahr" auch, aber scheinbar nicht so sehr wie du, denn mir war Will einfach überhaupt nicht sympathisch, ich konnte ihn absolut nicht leiden und da ich ja nicht so auf Nicht-Happy-Ends stehe, bin ich total glücklich über diese Fortsetzung und hoffe jetzt natürlich, dass es für Lou doch noch ein schönes Ende gibt. ;)

    Genauso wie du schätze ich den Schreibstil von Jojo Moyes auch sehr, ich kenne ihn ja auch schon aus "Eine Handvoll Worte" und kann nur wiederholen, dass sie eine wirklich flüssige, leicht zu lesende und angenehme Art hat, die Dinge zu erzählen.^^ Was natürlich für jeden Leser eine Freude ist. :)

    Da ich aber auch schon bei "Ein ganzes halbes Jahr" nicht zu Tränen gerührt war, kann ich mir gut denken, dass ich bei diesem Exemplar hier auch kein Taschentuch benötigen werde. Aber das macht nichts, ich bin sowieso eher selten beim Lesen zum Weinen zu bringen. Ich will das Buch trotzdem auf alle Fälle bald lesen (ich denke, ich werde es mir zu Weihnachten wünschen^^), denn ich will unbedingt wissen, wie es mit der lieben Lou weitergegangen ist. ;)

    Alles Liebe ♥ und danke für deine Rezension!
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey! :)

      Echt, du konntest ihn nicht leiden?

      Aber ich bin mir sicher, dass dir die Fortsetzung trotzdem gut gefallen könnte.. ich war auch sehr neugierig, wie es mit Lou weitergeht und ich bin wirklich froh, das nun "erfahren" zu haben :))

      Alles Liebe! :) ♥

      Löschen
    2. Nein, gar nicht. ;) Der war doch echt die ganze Zeit schrecklich zu Lou. Ich meine, ich habe Lou für ihre Geduld mit ihm bewundert, keine Frage, aber mir ist er dermaßen auf den Senkel gegangen.^^

      Ich freue mich auch schon wirklich auf das Buch. :)

      Löschen
    3. Also ich weiß noch, dass ich ihn am Anfang auch eher unsympathisch fand aber ich finde mit der Zeit wurde es immer besser :)

      Ich bin schon gespannt, wie es dir gefallen wird.. :)

      Löschen
  5. Huhu Carina,

    eine wirklich tolle Rezension! Aber soll ich es wirklich wagen? Ich weiß es einfach nicht :D Ich glaube, ich muss da noch ein wenig in mich gehen^^

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey! :)

      Doooch trau dich :P Ich glaube es könnte dir gefallen :) aber überleg lieber noch ein bisschen, nachher bin ich schuld wenn es dir nicht gefällt haha :D

      LG Carina

      Löschen